,

U16 Nati holt Bronze

Die Inlinehockey U16-Nationalmannschaft, gecoacht durch das Trainerduo Fabio Lutz und Manfred Bader, hat gestern an der diesjährigen EM in Asiago/Roana (Italien) sensationell die Bronzemedaille geholt.

Nach drei Spielminuten gingen die Schweizer mit 1:0 in Führung. Gegen Ende der 1. Halbzeit kassierten die Eidgenossen zwei 2-Minutenstrafen, welche die Italiener beide ausnützten und somit zur Pause mit 2:1 führten. In der 2. Spielhälfte machten die Schweizer viel Druck aufs gegnerische Tor und konnten in der 10. Spielminute ein Powerplay zum 2:2 Ausgleich ausnützen. Die spannende Partie begann also nochmals von Null und jeder wusste, dass der nächste Treffer wohl der entscheidende sein konnte. Ein bisschen mehr als fünf Minuten vor Spielende erhielt ein Italiener eine 5-Minuten-Strafe. Das war für die Schweizer also die grosse Chance, die Partie für sich zu entscheiden. Die Eidgenossen waren fast während dem ganzen Powerplay in der Hälfte der Italiener und schossen 18 Sekunden vor Ablauf der Strafe und 41 Sekunden vor Schluss des Spiels den 3:2 Führungstreffer. Diesen Sieg liessen sich die Schweizer nicht mehr aus der Hand nehmen. Somit gewinnt unsere jüngste Nationalmannschaft sensationell die EM-Bronzemedaille! IHS gratuliert dem Staff und der ganzen U16-Nationalmannschaft zum Medaillengewinn und zu dieser tollen Leistung.

Quelle: Hockeyfans.ch

Aus unserem Verein war Adrian Düggelin (im Bild unten links) im Tor beteiligt. Wir gratulieren ganz herzlich zur gewonnenen Medaille und freuen uns mit ihm für diese einzigartige Erfahrung.