Tuggen I - Sieg im Rückspiel

27.05.2019

DIESER BERICHT WIRD PRÄSENTIERT VON UNSEREM GOLD-PARTNER:

geu-logo.jpg 

 

Vergangen Samstag trafen die Tuggner, wie schon letzte Woche, auf Rüschlikon. Einen direkten Verfolger um einen Playoffplatz. Als Gast in Weinfelden galt es mit einem Sieg, den knappen Vorsprung in der Tabelle von drei auf sechs Punkte auszubauen.

 

Tuggen startete gut ins Spiel und konnte bereits von Beginn an das Spieldiktat an sich reissen. So konnten früh gute Chancen kreiert werden. Dies wurde aber nicht belohnt. Im Gegenteil, in der 5.Minute konnte sich Rüschlikon bei einer 2 gegen 1 Situation in Führung bringen. Die Mächler spielten ihr Spiel jedoch unbeirrt weiter, was sich 5 Minuten später auch endlich bezahlt machte. Fabian Maier konnte das überfällige erste Tor zum Ausgleich erzielen. Bis zur Pause ging das Spiel im selben Stil weiter wie es Angefangen hatte. Tuggen drückte stetig auf das nächste Tor, musste aber erneut einen Gegentreffer hinnehmen. Jan Swart sorge vor der Pause noch für den erneuten Ausgleich. So ging es mit dem Spielstand von 2:2 in die Pause.

 

Auch in der zweiten Hälfte drückte Tuggen dem Spiel ihren Stempel auf. Sie spielten nun etwas abgeklärter und konnten ihre läuferischen Vorteile besser ausnützen. So schoss Raffael Guntlin kurz nach der Pause die Märchler erstmals zur verdienten Führung. Rüschlikon kam in der Folge kaum noch zu Chancen. Dank der mässigen Chancenauswertung der Tuggner und einem stark spielenden Torhüter der Heimmannschaft fiel das nächste Tor für Tuggen erst in der 43. Minute. Nur eine Minute später lenkte jedoch ein Tuggner Verteidiger einen harmlosen Schuss zum 4:3 ins eigene Tor. Das Spiel schien nochmals spannend zu werden.Die Spannung hielt aber nicht lange, rund eine Minute später traf wiederum Fabian Rickli und baute die Führung aus. Sekunden vor Schluss war es wiederum Rickli, der zum 6:3 Schlussergebnis ins leere Tor und zu seinem Hattrick traf.

 

Rolling Stoned Tuggen I  - Rüschlikon Chiefs               6:3


Tore: 5. Kühni (Szabo) 0:1. 11. Maier 1:1. 15. Fries (Kühni) 1:2. 20. Swart (Bill) 2:2. 28. Guntlin (Litschi) 3:2. 44. Rickli (Guntlin) 4:2. 45. Fries (Kühni) 4:3. 46. Rickli (Vetter) 5:3. 50.(49:53) Rickli (Litschi) 6:3.


Strafen: 2-mal 2 Minuten gegen Tuggen, 2-mal 2 Minuten gegen Rüschlikon

Tuggen: Rüegg, Marzell Züger; Bill; Swart; Patt; Grossen; Vetter; Guntlin; Rickli; Urban Züger; Maier; Litschi

U16 Nati holt Bronze

Die Inlinehockey U16-Nationalmannschaft hat gestern an der diesjährigen EM in Asiago/Roana (Italien) sensationell die Bronzemedaille geholt.

Tuggen I - Playoff-Einzug

Vergangenes Wochenende fand die letzte Quali-Runde für die Tuggner NLA-Mannschaft statt. Diese war an Spannung kaum zu überbieten. Neben den Märchlern durften sich noch zwei weitere Teams Hoffnung auf den begehrten letzten Platz für die Playoffs machen. Mit den Z-Fighters aus Oberrüti traf man sogar auf einen dieser Verfolger, verlieren kam also nicht in Frage.

Tuggen III - Playoffs Digga

Ein enorm wichtiges Wochenende stand für „s’vieri“ auf dem Programm. Gelingt dem Kellerteam aus Tuggen nur einen Punkt, sind die Playoffs fix.

Tuggen I - Sieg im Rückspiel

Vergangen Samstag trafen die Tuggner, wie schon letzte Woche, auf Rüschlikon. Einen direkten Verfolger um einen Playoffplatz. Als Gast in Weinfelden galt es mit einem Sieg, den knappen Vorsprung in der Tabelle von drei auf sechs Punkte auszubauen.

Tuggen III - On Fire

Am späten Sonntagabend empfing man die Zürichsee Waves in der gutgefüllten Arena in Kaltbrunn – Danke an das Team II von Tuggen.